Wenn die Schläge nicht das Schlimmste sind: Sonias Geschichte

Sie war selbstbewusst, glücklich und lebensfroh, und sie strahlte das auch aus. Zu ihrer ganzen Familie hatte sie eine sehr innige Beziehung. Sie hatte einen großen Freundeskreis. Und sie liebte ihre Arbeit. Dann kam Wolfgang, und bald war es mit all dem vorbei. Dies ist Sonias Geschichte.

Wie der Staat Opfer toxischer Menschen alleine lässt – Kerstins Geschichte

Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder. Doch ihr Ehemann ist gewalttätig, ihr und den Kindern gegenüber. Obwohl seine Gewalt gravierende Auswirkungen auf die Kinder hat, bewilligen die Behörden ihm nach der Trennung Umgangsrecht für die Kinder, gegen deren erklärten Willen. Ein Umgangsrecht, das er schamlos ausnutzt, und gegen das sie nichts tun kann. Dies ist Kerstins Geschichte.

Warum lassen sich Opfer von toxischen Menschen so schlecht behandeln?

Sie erleben so viel Grausamkeit – warum nur lassen sich die Opfer von toxischen Menschen so schlecht behandeln? Eine Standardantwort darauf ist: „Keine Ahnung. Vielleicht sind sie einfach nur dumm.“ Dumm ist allerdings nur diese Antwort. Aber welche (sehr guten) Gründe gibt es dafür, dass Opfer die ganze toxische Sch*** aushalten?

Die existenzielle Erschöpfung in toxischen Beziehungen

Die existenzielle Erschöpfung in toxischen Beziehungen ist etwas, das Betroffene oft kaum als etwas wahrnehmen, das mit der Beziehung im Zusammenhang stehen könnte. Sie können sie sich und anderen meist auch nicht erklären. Woher kommt diese existenzielle Erschöpfung? Wie äußert sie sich? Und was macht sie mit den Betroffenen?

Aus dem siebten Himmel auf den Boden der emotionalen Manipulation: Anjas Geschichte

Anja war Mitte zwanzig, zielstrebig und perfektionistisch. Deshalb setzte sie ihrem Studium noch eine Ausbildung obendrauf. Doch sie wollte nicht immer nur lernen und meldete sich deshalb bei Tinder an. So lernte sie den US-Soldaten Billy kennen. Doch was im siebten Himmel begann, endete in emotionaler Manipulation.

Alptraum Arbeitsplatz dank toxischer Vorgesetzter & Kolleg:innen

(P) Alptraum Arbeitsplatz: Wer toxische Vorgesetzte oder Kolleg:innen hat, wird des Lebens nicht mehr froh. Denn kein Feierabend, keine noch so liebende Familie, kein noch so anhängliches Haustier kann das Gift, das du die Woche über bei der Arbeit abbekommen hast, wirklich rückstandsfrei entfernen. Was kannst du da tun?